2:1 gegen Babelsberg: Cottbus im Viertelfinale des Landespokals


            2:1 gegen Babelsberg: Cottbus im Viertelfinale des Landespokals

Claus-Dieter Wollitz, Trainer von Energie Cottbus (Archivfoto) Foto: dpa

Von B.Z./dpa

Der FC Energie Cottbus hat sich die Chance auf den elften Gewinn des Brandenburger Fußball-Landespokals erhalten. Im Regionalliga-Duell bezwang der Titelverteidiger im Achtelfinale den ebenfalls bisher zehnmaligen Landespokalsieger FC Babelsberg 03 mit 2:1 (0:1). Vor 5628 Zuschauern im Stadion der Freundschaft drehte am Samstagnachmittag Maximilian Oesterhelweg in der 52. und 82. Minute mit seinen Treffern die Partie noch zu Gunsten der Gastgeber.

Energie-Kapitän Axel Borgmann hatte die Gäste in der fünften Minute mit einem Eigentor in Führung gebracht und den Ball aus rund 20 Metern am Cottbuser Schlussmann Elias Bethke vorbeigeschoben. Der frühe Rückstand schockte die Mannschaft von Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz nur kurz. Der aktuelle Tabellendritte übernahm gegen den Fünften die Initiative und vergab bereits in der ersten Halbzeit einige Möglichkeiten auf den Ausgleich.

Der folgte dann sieben Minuten nach Wiederanpfiff, als Oesterhelweg eine unübersichtliche Situation im Babelsberger Strafraum mit einem strammen Schuss aus rund zehn Metern abschloss. Acht Minuten vor der regulären Spielzeit war der 32-Jährige dann aus 16 Metern erfolgreich.

Zwei Minuten später schwächte sich Babelsberg selbst nach einem Foulspiel von Dahoud Iraqi in Höhe der Mittellinie. Die Gäste konnten in Unterzahl nicht mehr auf den Ausgleich drücken, doch in der letzten Minute der Nachspielzeit ergab sich noch eine Chance, Bethke rettete jedoch mit einer Glanztat den Sieg.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More