2:1! Kroatien gewinnt das kleine Finale


            2:1! Kroatien gewinnt das kleine Finale

Vizeweltmeister vor vier Jahren, jetzt Dritter: die Kroaten jubeln über ihren Sieg im kleinen Finale gegen Marokko Foto: JACK GUEZ/AFP

Von Torsten Rumpf und Dennis Lamb

Kroatien schlenzt sich zu Bronze!

Der Vize-Weltmeister von 2018 schlägt im Spiel um Platz drei das Überraschungsteam aus Marokko mit 2:1. Die eingeschworene Truppe von Trainer Zlatko Dalic (56) feiert den nächsten großen Erfolg bei einer Weltmeisterschaft.

Ein Traumtor sorgt für die Entscheidung!

43. Minute: Nach einem Ballgewinn von Kovacic kommt der Ball über Livaja an die linke Strafraumseite zu Orsic. Der schlenzt aus spitzem Winkel herrlich über Torwart Bono hinweg – Innenpfosten und rein! Das 2:1 für Kroatien!


            2:1! Kroatien gewinnt das kleine Finale

Mislav Orsic (r.) trifft zum 2:1 Kroatien Foto: PETER CZIBORRA/REUTERS

Auf der Tribüne feiert natürlich Miss WM, Ivana Knöll (30) mit. Kroatiens Edel-Fan ist diesmal dank hautenger Leggins und bauchfreiem Top der Hingucker des Spiels.

Davor hatte Knöll einen Blitz-Start der beiden Teams gesehen.

7. Minute: Starke Freistoß-Variante der Kroaten! Majer chippt den Ball halblinks in den Strafraum. Perisic köpft direkt quer zum Elfmeterpunkt – und Leipzigs Gvardiol vollstreckt mit einem Flugkopfball. 1:0!


            2:1! Kroatien gewinnt das kleine Finale

Leipzigs Josko Gvardiol (am Boden) erzielt die frühe Führung für Kroatien Foto: Pavel Golovkin/dpa

Josko Gvardiol (20) spielt sich immer weiter ins Rampenlicht! Erst im September verlängerte der Innenverteidiger in Leipzig bis 2027, hat ab 2024 hat er eine Ausstiegsklausel über 112 Mio. Euro im Vertrag. Dann könnten Europas Top-Klubs zuschlagen. PSG, Manchester City, und Manchester United und Chelsea sind an ihm dran.

Der Leipziger sorgt für Kroatiens erste Führung des Turniers – aber die hält gerade mal 1:48 Minuten!

9. Minute: Im direkten Gegenzug gibt’s Freistoß für Marokko. Majer verlängert die Flanke von Ziyech unfreiwillig mit einer Bogenlampe vor das eigene Tor, dort nickt Dari aus kurzer Distanz ein. Ausgleich!


            2:1! Kroatien gewinnt das kleine Finale

Marokkos Achraf Dari köpft aus Nahdistanz zum 1:1 ein Foto: Thanassis Stavrakis/AP

Der Traum-Schlenzer von Orsic bringt die Kroaten noch vor der Pause wieder auf Siegkurs.

Auffällig: Kurz vor dem Wiederanpfiff macht Anführer Luka Modric (37) sein Team mit einer kurzen Ansage in den Katakomben heiß auf den Sieg. Eine Szene, die zeigt, wie wichtig dem Real-Star der dritte Platz ist. Noch ist offen, ob Modric nach der WM noch weiter für die Nationalmannschaft spielt.


            2:1! Kroatien gewinnt das kleine Finale

Kroatiens Superstar Luka Modric entwischt Marokkos Youssef En-Nesyri Foto: ANNE-CHRISTINE POUJOULAT/AFP

Danach bringen die Defensiv-Künstler aus Kroatien den knappen Sieg souverän nach Hause.

Bitter allerdings: Hoffenheims Andrej Kramaric (31) kann nach einem Sprint auf dem rechten Flügel nicht weitermachen, muss in der 61. Minute verletzt ausgewechselt werden. Der Hoffenheimer verlässt unter Tränen den Platz – Diagnose offen.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More