Adel Tawil: „Ich war ein krasser, krasser Egoist“


            Adel Tawil: „Ich war ein krasser, krasser Egoist“

Musiker Adel Tawil (44) (Archivfoto) Foto: picture alliance/dpa | Jörg Carstensen

Von Özlem Evans

Er gehört mit über fünf Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Musikern Deutschlands. Doch der Weg dahin war steinig – und erforderte viele Opfer …

Adel Tawil (44) macht sich derzeit viele Gedanken über sein Leben, seine Beziehungen und seine Entscheidungen.

„Zum Erfolg gehört leider auch egoistisches Handeln. Man kann jetzt sagen: ‚Okay, ich wäre nicht da, wo ich bin, wenn ich nicht so egoistisch gewesen wäre.‘ Aber das hatte alles einen hohen Preis“, sagt Tawil im Gespräch in der Radio-Sendung „Music Made in Germany“ (23.3. um 19h bei RPR1).

Trennung nach 13 Jahren

Adel Tawil war drei Jahre lang mit Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil (40) verheiratet. 2014 trennte sich das Paar nach 13 gemeinsamen Jahren. Die Schauspielerin zog es ins Ausland, dort bekam sie ein Kind. Nach einigen Problemen – inklusive Aufenthalten im Gefängnis und in der Psychiatrie kehrte Jasmin Tawil am Mittwoch, vorerst ohne ihren 3-jährigen Sohn, nach Deutschland zurück. Die Trennung von Tawil soll Jasmin nie wirklich überwunden haben, wie auch ihr Vater bestätigte.

Jasmin Tawil soll zurück nach Deutschland – ohne Sohn

Adel Tawil selbst wurde 2018 Vater, Mutter des Kindes ist seine Ex-Freundin Lena Clemens. Über seine Beziehungen spricht er selten, dafür reflektiert er darüber, wie es ist, mit einem Superstar wie er es ist, zusammen zu sein.

Warum der Superstar unter anderem sagt: „Ich war ein krasser, krasser Egoist“ – Lesen Sie hier mit BILDplus …

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More