Drei Geschenkideen zum Muttertag, lecker und selbst gemacht


            Drei Geschenkideen zum Muttertag, lecker und selbst gemacht

Es müssen nicht immer Rosen sein: Auch selbst gemachte Geschenke aus der Küche machen am Muttertag Freude Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn

Von B.Z./dpa

Am Sonntag, 14. Mai, ist Muttertag. Ein Tag, an dem viele von uns „Danke!“ sagen wollen – und das nicht mit leeren Händen. Hier kommen drei Ideen für selbst gemachte Aufmerksamkeiten.

Rosen, Pralinen, Gutscheine – das sind die Klassiker unter den Muttertagsgeschenken. Doch auch Selbstgemachtes macht Freude. Die Verbraucherzentrale Bremen gibt drei Tipps für Muttertagsgeschenke aus der Küche.

Am Muttertag übernimmt Papa!

Kuchen aus dem Glas

Kleine Kuchen, in Einmachgläsern ausgebacken – die sehen nicht nur schick aus, sondern schmecken auch gut. Als Grundlage dient ein klassischer Rührteig, der je nach Belieben etwa mit Vanille, Zitrone, Beeren oder geraspelten Äpfeln kombiniert wird.

Einen Tipp der Verbraucherzentrale sollte man allerdings beherzigen: Die Einmachgläser nur zur Hälfte mit Teig füllen. Sonst hat der Kuchen nicht genug Platz zum Aufgehen – und quillt über.

Übrigens: Gebacken werden die Mini-Kuchen in offenen Gläsern. Werden sie nach dem Backen noch heiß verschlossen, hält sich der Kuchen darin mehrere Wochen lang.

Pesto aus Kräutern

Wer zu Hause noch einen üppigen Basilikumstrauch oder Bärlauch von der letzten Sammeltour hat, kann daraus in wenigen Minuten ein Pesto zaubern.

Dafür werden die Kräuter zusammen mit Olivenöl, gehackten Mandeln, Zitronensaft, Salz und Pfeffer püriert. Das Pesto wird dann in ein Glas gefüllt und mit einer Schicht Olivenöl bedeckt, damit es länger hält.

So vielfältig und einfach geht selbst gemachtes Pesto

Gewürzmischung

Die Grillsaison läuft so langsam wieder an. Wer dafür eine selbst gemachte Gewürzmischung im Glas verschenken will, mischt grobes Meersalz, Pfefferkörner, getrockneten Rosmarin, Paprika- und Knoblauchpulver.

Laut Verbraucherzentrale Bremen passt dieser Mix sowohl zu Fleisch und Fisch als auch zu Gemüse.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More