Extremismus: Minister: Rechte in Teilen des Landes gesellschaftsfähig

0

  • Kommentare
  • E-Mail
  • Teilen
  • Mehr
  • Twitter
  • Drucken
  • Fehler melden Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte markieren Sie die entsprechenden Wörter im Text. Mit nur zwei Klicks melden Sie den Fehler der Redaktion. In der Pflanze steckt keine Gentechnik Aber keine Sorge: Gentechnish verändert sind die

Extremismus: Minister: Rechte in Teilen des Landes gesellschaftsfähig

Brandenburger Minister für Bildung, Jugend und Sport Steffen Freiberg spricht bei einer Presskonferenz.

Brandenburgs Bildungsminister Steffen Freiberg hat vor rechtsextremen Tendenzen im Land gewarnt. «Wir sind mit dem Verfassungsschutz und den Polizeibehörden in engstem Austausch», sagte der SPD-Politiker dem «Uckermark Kurier» (Samstag).

«Wir wissen, dass es in Brandenburg Gebiete und Bereiche gibt, in denen Rechtsradikale oder rechtsextreme Strömungen, Tendenzen und Meinungen mindestens gesellschaftsfähig sind. In einzelnen Ortschaften werden sie geduldet.» Das schlage sich dann auch bei den Jugendlichen an den Schulen nieder.

Freiberg will «auf Basis rechtlicher Regelungen die Handlungsmöglichkeiten für Lehrkräfte erweitern». Damit solle den Lehrern der Rücken gestärkt werden.

Zwei Lehrkräfte hatten im April in einem Brandbrief öffentlich gemacht, dass sie an ihrer Schule in Burg im Spreewald täglich mit Rechtsextremismus, Sexismus und Homophobie konfrontiert seien. Die beiden Lehrkräfte haben inzwischen die Schule verlassen und das auch mit Anfeindungen aus der rechten Szene begründet.

Eine Quelle: www.focus.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More