Oh Mann! Menschen beobachten ist für mich die Krönung


            Oh Mann! Menschen beobachten ist für mich die Krönung

Die Bahn ist voller Leben Foto: Oliver Ohmann

Von Oliver Ohmann

Wir Berliner sind ein komisches Völkchen.

Das weiß ich, weil ich uns oft beobachte. Vor allem in der Bahn. Ich gehöre nicht zu denen, die ständig aufs Smartphone starren oder aus dem Fenster träumen. Dazu finde ich meine „Beifahrer“ viel zu interessant. Lesen sie ein Buch, möchte ich wissen, welches. Ich schaue mir Kleidung an, Schuhe, Schminke, Tätowierungen – und Gesichter. Ich horche, was gesprochen wird, und freue mich, wenn eine Zeitung knistert.

Ich beobachte junge Verliebte und alte Paare. Manchmal sehe ich traurige, einsame Menschen. Manchmal könnte ich brüllen vor Lachen, wenn ich arrogante Schnösel sehe.


            Oh Mann! Menschen beobachten ist für mich die Krönung

Ich schaue und lausche Foto: Oliver Ohmann

Himmlisch: die Lebensfreude einer Schulklasse. Zum Piepen: Kita-Kids, die Hand in Hand ins Abteil stolpern. Eine ganze Welt fährt ständig durch Berlin. So viele Schicksale, so viele Geheimnisse. Über 100 Semester studiere ich nun schon die Menschen und jeden Tag lerne ich eine Kleinigkeit dazu.

Oh Mann! Ich guckte lange einfach nur auf die Röhre

Fahrt mal wieder U-Bahn (und S-Bahn), schaut euch mal die Menschen an!

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More