Strich für Strich durch Liebermanns Künstlerleben


            Strich für Strich durch Liebermanns Künstlerleben

Liebermann zeichnet, Ausstellung des Malers im Max-Liebermann-Haus in Berlin Foto: Liebermann-Haus

Von Claudia von Duehren

Das Max-Liebermann-Haus am Brandenburger Tor lädt zu einer Ausstellung mit Zeichnungen des Malers und zu einem virtuellen Rundgang durch seine Privaträume.

Tennis, Polo, Rudern – Anfang des 20. Jahrhunderts widmete sich der Maler Max Liebermann (1847-1935) gerne den Hobbys der Reichen. Sein nur 17,9×11,8 Zentimeter kleines Bild zeigt einen Stallburschen, der zwei Reitpferde bändigt. Die Federzeichnung schuf Liebermann 1909 im Atelier seines Hauses am Pariser Platz.

Hier werden nun 90 Zeichnungen sowie zwei Skizzenbücher des Malers unter dem Titel „Liebermann zeichnet“ ausgestellt.


            Strich für Strich durch Liebermanns Künstlerleben

Zeichnung mit Pferden (17,9 x 11,8 cm) von 1909 Foto: Liebermann-Haus

Die postkartengroße Studie der Pferde hatte Liebermann signiert. „Seine Zeichnungen waren begehrte Sammlerobjekte, viele verschenkte er auch“, erklärt Evelyn Wöldicke (45).

Die Kunsthistorikerin gehört zum dreiköpfigen Kuratorenteam der Ausstellung. „Das Spektrum der ausgestellten Werke lässt den Betrachter Liebermanns komplette künstlerische Entwicklung nachvollziehen“, erklärt sie begeistert.


            Strich für Strich durch Liebermanns Künstlerleben

Max Liebermann (1847–1935) lebte am Pariser Platz und am Wannsee Foto: Liebermann-Haus

Nach dem Rundgang durch die Schau können die Besucher im 1. Stock viel über die Liebermanns Leben erfahren. Der Sohn eines Textilfabrikaten war mit 10 Jahren in das Haus neben dem Brandenburger Tor gezogen und später als Familienvater dorthin zurückgekehrt. Mit einer Virtual-Reality-Brille geht der Besucher dann auf eine Tour durch die originalen Wohnräume und das Dachatelier von Liebermann.

Bis 5. März 2023, Mi-Mo 11-18 Uhr, 6 Euro, Tel.: 22 633 016, Mehr Informationen zur Ausstellung

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More