Tiere: «Pferdeland Brandenburg»: Ausritte, Führungen, Hengstparade

  • E-Mail
  • Teilen
  • Mehr
  • Twitter
  • Drucken
  • Fehler melden Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte markieren Sie die entsprechenden Wörter im Text. Mit nur zwei Klicks melden Sie den Fehler der Redaktion. In der Pflanze steckt keine Gentechnik Aber keine Sorge: Gentechnish verändert sind die

Tiere: «Pferdeland Brandenburg»: Ausritte, Führungen, Hengstparade

Drei Reiterinnen sind mit ihren Pferden und einem Hund auf einem abgernteten Getreidefeld unterwegs. Ab Freitag können Pferdefans in Brandenburg Orte ihrer Leidenschaft entdecken. In Ställen, auf Rennbahnen – oder bei Wildpferden.

Pferdefreunde erwarten in Brandenburg ab Freitag zahlreiche Veranstaltungen rund um die Vierbeiner. Bis zum 8. Oktober bietet der Agrarmarketingverband pro agro unter dem Motto «Pferdeland Brandenburg» Ponywanderungen, einen Renntag, eine Hengstparade und natürlich Ausritte. Führungen zu Wildpferden werden in Niederfinow am Schiffswerk sowie im Naturpark Barnim angeboten.

«Grundsätzlich ist Brandenburg, auch wegen seines liberalen Reitrechts, das ganze Jahr über lohnendes Ziel für die Freunde pferdetouristischer Aktivitäten», erklärte Josephine Holz, Projektleiterin von «Pferdeland Brandenburg» bei pro agro mit.

25 Veranstaltungen und damit rund ein Drittel der Angebote der bundesweiten Veranstaltungsreihe rund ums Pferd finden demnach im märkischen Land statt.

Der Agrarmarketingverband pro agro, Ausrichter der Veranstaltungsreihe, engagiert sich nach eigenen Angaben seit mehr als 30 Jahren für die Vernetzung und Vermarktung von Brandenburger Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Land- und Naturtourismus.

Eine Quelle: www.focus.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More