Wie groß ist eine Portion Gemüse oder Obst?


            Wie groß ist eine Portion Gemüse oder Obst?

Die Hand als Maßeinheit: Um eine Portion Obst zu definieren, braucht es gar keine Küchenwaage Foto: picture alliance/dpa

Von B.Z./dpa

Na, haben Sie auch vor, im neuen Jahr mehr Grünzeug zu essen? Fünf Portionen Obst und Gemüse sollen es am Tag sein. Eine wichtige Maßeinheit dafür sind Ihre Hände.

Morgens einen Apfel ins Müsli reiben, mittags eine Suppe mit Möhre und Kürbis. Vielleicht sind Sie zum Jahresbeginn fleißig dabei, mehr Obst und Gemüse in Ihre Ernährung einzubauen.

Aber kommen Sie tatsächlich auf die empfohlenen fünf Portionen am Tag?

Diese Faustregeln für Portionsgrößen nennt das Informationsportal 5amtag.de, hinter der unter anderem die Deutsche Gesellschaft für Ernährung steht.

Eine Handvoll Grünzeug

Besonders einfach hat man es, wenn das Obst oder das Gemüse am Stück ist. Denn dann ist eine Portion alles, was in die eigene Hand passt. Das gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder.

Bei einem Erwachsenen kann eine Portion also ein Apfel sein, ein kleiner Kohlrabi oder – je nach Größe – drei Tomaten.

Ist das Gemüse, der Salat oder das Obst klein geschnitten, bilden zwei Hände eine Portion.

Das sind dann etwa zwei Hände voll Spinat, Salat oder Erdbeerstücke.

Wie der Salat wieder frisch und knackig wird

Dreimal Gemüse, zweimal Obst

Auch Hülsenfrüchte wie Linsen oder Kichererbsen zählen zu den fünf Portionen am Tag dazu, Nüsse ebenfalls.

Eine Portion passt bei getrockneten Hülsenfrüchten in eine Hand, bei Nüssen in eine halbe.

Und wenn man sich nicht allein auf seine Hände verlassen, sondern es noch genauer wissen will?

Laut „5 am Tag“ sollte ein Erwachsener am Tag auf insgesamt 650 Gramm kommen, die bestenfalls auf zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse verteilt sind.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More