Wie wäre es mit Kartoffelsalat, Kürbiskernen und Knusperspeck


            Wie wäre es mit Kartoffelsalat, Kürbiskernen und Knusperspeck

Kartoffelsalat ist ein Klassiker für Heiligabend oder Silvester. Diesmal vielleicht mit knuspriger Variante aus der Steiermark? Foto: picture alliance/dpa/die-kartoffel.de

Von B.Z./dpa

Im Winter darf es ruhig ein bisschen deftiger sein. Das gilt auch für den Kartoffelsalat. Richtig knusprig wird er mit gebratenem Speck und gerösteten Kernen.

Ob nun für den Heiligen Abend oder das Silvesterbuffet – Kartoffelsalat ist ein unangefochtener Klassiker. Viele haben da ihr angestammtes Familienrezept, andere sind noch auf der Suche oder möchten mal ein neues Knollen-Rezept ausprobieren.

Wie wäre es mit der steirischen Variante?

Die Rezeptentwickler vom Kartoffel-Marketing der deutschen Kartoffelproduzenten erklären, wie man den Kartoffelsalat mit gerösteten Kürbiskernen und knusprigem Speck auf einem Bett aus Feldsalat zubereitet. So geht’s:

Zutaten für 4 Portionen:

1 kg festkochende mittelgroße Kartoffeln, 75 g Kürbiskerne, 2 rote Zwiebeln, 2 EL Butter, 100 g Speck in Würfeln, 100 g Feldsalat, 100 ml weißer Balsamicoessig, 150 ml Gemüsebrühe, 2 EL Dijon-Senf, 75 ml Kürbiskern-, Walnuss- oder Olivenöl, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Speck würfeln, Feldsalat waschen und trocken zupfen.

2. Kartoffeln mit Pelle ca. 20 Minuten garen, erst dann pellen, halbieren und in eine große Schüssel in Scheiben schneiden.

3. Kürbiskerne unter ständigem Wenden in der Pfanne anrösten und beiseite stellen.

4. Speckwürfel braten, bis sie kross sind.

5. Rote Zwiebel sehr fein hacken und mit der Butter in einem kleinen Topf ca. 4. Minuten anbraten, mit Gemüsebrühe, Dijon-Senf und weißem Balsamico ablöschen. Dann weiter bei hoher Hitze ca. 2-3 Minuten einkochen, bis eine leicht sämige Brühe entstanden ist.

B.Z.-Tipps für den Last-Minute Weihnachtsschmaus

6. Die noch warme Zwiebel-Gemüse-Essig-Brühe, Kürbiskernöl, zwei Drittel der Speckwürfel und 50 g der Kürbiskerne auf die Kartoffelscheiben geben – und den Salat 30 Minuten ziehen lassen, mit Pfeffer und Salz abschmecken.

7. Den Feldsalat auf den Tellern anrichten, den Kartoffelsalat auf die grünen Salatblätter geben, mit den übrigen Speckwürfeln und Kürbiskernen garnieren – und servieren.

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More